Aufnahme in einer Wohngemeinschaft

Druckversion
Terminkalender




Die Zeitschrift "der Scheideweg"

Berührungsängste verfliegen

Das Angebot der Aufnahme in einer Wohngemeinschaft der Gefährdetenhilfe SCHEIDEWEG richtet sich an junge Männer, die aus der Haft entlassen werden und/oder die an einer Abhängigkeit von legalen und illegalen Suchtmitteln leiden.
Das Ziel der Wohngemeinschaften ist die Übung und Verwirklichung eines selbstbestimmten Lebens in der Eigenverantwortung.

Aufnahmekriterien

  • Männer im Alter zwischen dem 18. und 30. Lebensjahr

  • erfolgte Haftentlassung

  • Abhängigkeitserkrankung von legalen und illegalen Suchtmitteln

  • und/oder anderen akuten Lebensproblemen
    (z.B. Kriminalität, Ausbildungsabbruch)

  • bei akuter Abhängigkeitserkrankung ist die Voraussetzung für eine Aufnahme eine vorhergegangene und erfolgreich abgeschlossene stationäre Therapiemaßnahme

Ausschlusskriterien

  • Jugendliche unter dem 18. Lebensjahr

  • Erwachsene über dem 30. Lebensjahr

  • Teilnahme an einem Substitutionsprogramm

  • Notwendigkeit einer primär medizinischen Versorgung

  • akute behandlungsbedürftige Psychosen oder psychische Erkrankungen

  • ehemalige Sexualstraftäter

Dauer

Vorgesehen ist eine 1-3 jährige Aufenthaltsdauer in einer unserer Wohngemeinschaften.

Kosten

  • Es wird keine Kostenzusage oder Ähnliches für eine Aufnahme benötigt.

  • Die Aufenthaltskosten werden anteilig aus der Ausbildungsvergütung oder einer Arbeitslosenunterstützung abgegolten.

  • Aus dem verbleibenden Restbetrag ergibt sich ein Taschengeld und auch die Möglichkeit etwaige Schulden zu tilgen.

Programm

Wir bieten:

  • Einzel-und Gruppengespräche
    In den verschiedenen Gesprächsangeboten wird die Vergangenheit aufgearbeitet, die Suchtproblematik angepackt, Beziehungen geklärt und Zukunft gestaltet.

  • Familiäres, christlich geprägtes und stabiles Umfeld

  • Möglichkeit des Besuchs und Anbindung an eine örtliche christliche Gemeinde

  • Seelsorge, Coaching

  • Angebote zur Freizeitgestaltung

  • Begleitende Hilfe beim Aufbau eines sozialen Umfeldes

  • Unterstützung im Umgang mit Behörden, Institutionen und Finanzen

  • Schuldnerberatung

  • Arbeitstraining

  • Praktische Unterstützung im Alltag, Begleitung im beruflichen Umfeld

  • Möglichkeit einer Berufsausbildung im Einzelhandel und im Garten-und Landschaftsbau innerhalb unserer Integrationbetriebe.


Aufnahmeverfahren

  • Persönliche Kontaktaufnahme mit unserer Einrichtung

  • Schriftliche Bewerbung per Email, Telefon, Brief oder über folgendes Kontaktformular:

  • Bewerbung Download - Bewerbung zur Aufnahme in eine Wohngemeinschaft (288 KB)

  • Einladung zu einem Vorstellungsgespräch.

  • Einverständnis mit der Konzeption der Gefährdetenhilfe SCHEIDEWEG.


  • Teilnahme an einem 2-wöchigen Probewohnen.

Ihr Ansprechpartner










Frank Hildebrandt
Telefon 02192 / 201 217
Fax 02192 / 936 3830
f.hildebrandt@scheideweg.nrw
Email

Email